· 

Kaffee Fakten

Hättet ihr es gewusst?

Wenn es um Fakten über Kaffee geht, hat so ziemlich jeder etwas beizutragen, denn um kaum ein anderes Getränk ranken sich so viele Geschichten, Mythen und - eben Fakten. Wir haben uns die drei wohl spannendsten Fakten herausgegriffen und möchten Euch diese nicht länger vorenthalten:

 

Kaffee wurde von Ziegen „entdeckt“

Ihr habt schon richtig gehört: Kaffee wurde der Legende nach tatsächlich von Ziegen „entdeckt“. Genau genommen war es ein Ziegenhirte Namens Kaldi im 9. Jahrhundert in Äthiopien. Er beobachtet seine Ziegen und sah, wie munter die Ziegen wurden, nachdem sie die Kirschen von einem Kaffeebaum fraßen. Was lag also für Kaldi näher, als die roten Kirschen selbst zu probieren? Zugegeben – die Geschichte wurde erst im 16. Jahrhundert erstmals niedergeschrieben, aber sie ist nett und klingt irgendwie glaubhaft.

 

Kaffee ist eine Kirsche

Richtig – an Kaffeebäumen oder Büschen wachsen rote Kirschfrüchte. Die eigentliche Kaffeebohne ist der Samen, der sich in der Kirsche befindet. Wenn die Kaffeebohne nicht so begehrenswert und geschmackvoll wäre, dann könnte man die Kaffeekirsche vielleicht als ganze Frucht im Obstladen kaufen, denn sie ist eine leckere herb-süße Kirsche, die ein wenig an den Geschmack von Honig, Pfirsich und Wassermelone erinnert.

 

Espresso ist keine Bohne

Es gibt keine besondere Espresso-Bohne. Espresso ist nur die Bezeichnung für eine bestimmte Zubereitungsart. Dazu benutzt man dunkel geröstete Kaffeebohnen und mahlt sie sehr fein. Anschließend wird heißes Wasser mit hohem Druck durch das Kaffeemehl gepresst. Es entsteht, wenn man es richtig macht, ein konzentrierter Kaffee mit einer dichten, braunen Crema. Durch die lange Röstung enthält Espresso weniger Koffein als z. B. normaler Filterkaffee.